alter und pflege

Alter & Pflege eV. Hamburg – Verein zur Förderung innovativer Ansätze in der Altenhilfe und Pflege

Schon der Vereinsname deutet an, dass es den 11 Gründungsmitgliedern im Jahr 1996 darum ging, die eher ausgetretenen Pfade der damaligen Altenpflege in Hamburg zu verlassen und aktiv nach innovativen Konzepten einer modernen gerontologischen Praxis zu suchen.

Als gemeinnütziger Träger und in der Mitgliedschaft beim Paritätischen Wohlfahrtverband konnte schon 1997 mit einem kleinen Ambulanten Pflegedienst (9 Beschäftigte) im Stadtteil Eimsbüttel gestartet werden und unplanmäßig schnell wurde Alter & Pflege e.V. gebeten, die damals krisengeschüttelte und von der Schließung bedrohte Tagespflege Dulsberg zu übernehmen. Zu diesem Zeitpunkt gab es in ganz Hamburg erst 2 Tagespflegeangebote und als junger Träger bedeutete dies auch, fachliche Pionierarbeit zu leisten und auf allen Ebenen miteinander zu lernen.
Mit der Einstellung des ersten Geschäftsführers (Dietmar Sippel) entwickelten sich sukzessive professionellere Unternehmensstrukturen, so dass bereits im Jahr 2001 die zweite Tagespflege von Alter & Pflege im Stadtteil Barmbek-Nord eröffnet werden konnte.

Als ein wichtiges Ergebnis eines bundesministeriell geförderten Modells der lokalen Netzwerkarbeit erhielt Alter & Pflege in den Jahren 1998 bis 2003 die eher seltene Chance, ein neues Konzept des gemeinsamen Wohnens im Alter sowie innovative Versorgungsangebote auch für demenziell erkrankte ältere Menschen für und mit dem Stadtteil Hamburg-Dulsberg zu entwickeln.

Horst Weipert

Horst Weipert

Unter der damaligen Verantwortung des Vorstandsvorsitzenden Horst Weipert und unterstützt durch das Engagement der Hamburger Alzheimer Gesellschaft (Jörn Wieking) gelang es innerhalb von 4 Jahren und immer in aktiver Teilhabe der zukünftigen Nutzerinnen und Nutzer einen neuen Lebens- und Versorgungsort für Ältere mit dem sogenannten „HAUS AM KANAL" zu planen, welches dann endlich im Dez. 2003 fertiggestellt und bezogenen werden konnte. Neben der finanziellen Zuwendung durch das Bundesministerium für Gesundheit und die Förderung durch die Freie und Hansestadt Hamburg war es auch das Ortsamt Barmbek-Uhlenhorst (vertr. durch Hans-Werner Nebel), die die Realisierung dieser modellhaften Gesamteinrichtung ermöglichten. Auch nach über 10jährigem Bestehen leben im „Haus am Kanal", verteilt auf 5 Ebenen, ältere Menschen in drei unterschiedlichen Angebotsformen. Im Erdgeschoss konnte die Tagespflege Dulsberg ein neues Zuhause finden und im 1. OG leben bis zu sieben pflegebedürftige demenziell Erkrankte, die gemeinsam durch einen Ambulanten Pflegedienst betreut und gepflegt werden (Hamburger Gesundheitshilfe) in der ersten Hamburgischen Wohngemeinschaftsgruppe für Menschen mit Demenz. In den darüber liegenden 3 Obergeschossen wohnen fünfzehn ältere Frauen und Männer in der sogenannten „selbstorganisierten Hausgemeinschaft". So wird das „Haus am Kanal" auch noch in der Zukunft wichtige Fachimpulse für neue Formen des Zusammenlebens im Alter liefern.

Jüngstes Unternehmensteil bei Alter & Pflege e.V. ist die neueröffnete Tagespflege in der Köster-Stiftung Barmbek. Auch diese Einrichtung geht neue Wege und versucht erfolgreich, zum einen ein besonderes Angebot für MieterInnen im Betreuten Wohnen als andererseits auch ein Versorgung- und Pflegekonzept für das gesamte Wohnquartier zu sein.

2007 übernahm Alter und Pflege e.V. den Schulbetrieb der SOZIALAKADEMIE HAMBURG DER AWO Sano gGmbH und führte die Qualifikationen zu Pflege- und BetreuungsassistentInnen unter dem Namen Berufsakademie für Gesundheit und Pflege fort. Die Schulungsräume sind in der Elsässer Straße 4 an die Verwaltung angegliedert.

Aktuell sind im Organisationsverbund von Alter & Pflege eV. (einschließlich einer gemeinnützigen gGmbH) über 50 hauptberufliche Beschäftigte tätig. Über das „Haus am Kanal“ hinaus, liegt der Arbeitsschwerpunkt in der kontinuierlichen Verbesserung unserer Tagespflegeangebote. Dabei nehmen neben den Personal-, Konzept- und Qualitätsentwicklungsaufgaben auch die Engagements in den diversen Fachnetzwerken einen breiten Raum ein.

Wenn Sie Fragen haben

Zögern Sie nicht, wir sind jederzeit für Sie da und beantworten Ihre Fragen gern.
Unter den Nummern

040 - 636 44 734

040 - 636 44 733

können Sie uns erreichen.

Oder Sie wählen die Nummer eines direkten Ansprechpartners.

Unsere Ansprechpartner

In guter Gesellschaft

Ziel unserer Partnerschaften ist der gemeinsame Informations- und Erfahrungsaustausch sowie die Qualitätssicherung unserer Leistungen.

Wir sind Mitglied in folgenden Verbänden:

logo tho

 

paritaet logo

Helfen Sie mit einer Spende

Unterstützen Sie das gemeinnützige Wirken von Alter und Pflege e.V. mit einer Spende

Hypo-Vereinsbank
BLZ 200 300 00
Konto 300 304 3
IBAN DE38 2003 0000 0003 0030 43
BIC HYVEDEMM300

Weitere Informationen

Der Verein Alter und Pflege e.V. ist gemeinnützig und arbeitet nicht gewinnorientiert. Wir sind Vertragspartner der Pflegekassen sowie der Freien und Hansestadt Hamburg, was eine Übernahme der Kosten ermöglicht.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen der Pflege, Finanzierung etc. auch in persönlichen Gesprächen.

Impressum  Datenschutz

 

Kontakt

(040) 636 44 733
 
Elsässer Strasse 4
22049 Hamburg
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!